021197176549 sos@ellys-ocean.de
Drehtür oder Nest?

Drehtür oder Nest?

Drehtür oder Nest

Drehtür oder Nest?

Das tollste Logo steht an der Glastür eines beeindruckenden Prachtbaus. Der Branchenführer. Jeder kennt ihn, kein Haushalt, kein Tag läuft ohne ihn.

Und trotzdem: Der Mitarbeiterzulauf erinnert an eine Drehtür. Gerade rein und schon wieder raus. Die Belegschaft scheint zu wechseln wie die Stories auf Social Media.

Warum das?

Sicher, manche Bewerber holen sich die Zwischenstation für ihren Lebenslauf ab, um dann beim nächsten Bewerbungsgespräch damit zu trumpfen. Ein cooles Branding = ein toller Arbeitgeber = langfristige Zufriedenheit am Arbeitsplatz. So wollen’s die meisten und so erträumt es sich der Bewerber vom innovativen, durchgestylten Markengiganten.

Generalisierung ist auch hier journalistisch ein No-Go, also schauen wir genauer hin.

Es gibt die Unternehmen, denen der Ruf vorauseilt, seine Mitarbeiter zu versklaven und auszubeuten. Schaut man genauer hin, gibt es dennoch Bereiche, die durchaus stabil sind und nach Jahrzehnten ehemalige Berufseinsteiger Richtung Rente verabschieden und nicht über den Umweg eines Arbeitsgerichts loswerden.

Warum bleiben manche Einheiten ewig stabil zusammen und andere sprengen bei der kleinsten Gelegenheit auseinander? Und das, obwohl alle unter der einen gemeinsamen glänzenden Vision des Unternehmens segeln?

Der Gründe gibt es viele, aber zwei sind es ganz sicher:

Menschen wollen sich zugehörig fühlen.

Zugehörigkeit erfährt man in einem Team. Ein Team als eine Zelle in einem großen Unternehmensgefüge. Jede Person in ihrer Besonderheit mit ihren Skills, der eigenen Biografie und den eigenen Macken als tragendes Mitglied eines Teams.

Der Arbeitgeber mit seinem Employer Branding darf und soll sich sicher weiter bemühen, aber die zu klärende Frage ist:

Wie können wir Teams im Finden ihrer Stabilität unterstützen?

Menschen wollen zu einer Sache beitragen.

Und Beitragen bedeutet, dass sie etwas erschaffen wollen, was relevant ist. In welcher Form auch immer relevant für das Team, das Unternehmensziel, den Kunden. Und diese Relevanz muss sichtbar sein. In Teams, die anfassbare Produkte herstellen, ist das umso einfacher. In Branchen der Denkarbeit, wo die Arbeitsleistung mehrerer Monate im Computer versteckt bleibt oder nur ein kleines Puzzlestück eines großen Ganzen ist, fällt die Identifikation des eigenen Beitrages nicht so leicht.

Je weniger Zusammenhang zwischen der eigenen Anstrengung und dem Endprodukt gesehen wird, umso unzufriedener ist der Mitarbeiter. Und das kann im Team aufgefangen werden.

Lassen Sie uns in einem Workshop gemeinsam eine Antwort auf die Frage finden: „Wie können Sie es schaffen, das Wirken eines Mitarbeiters und eines Teams ausreichend zu würdigen?“

8 GROSSE Fehler von Kleinunternehmen

8 GROSSE Fehler von Kleinunternehmen

Hier ist ein interessanter Gedanke: Ist Dir klar, dass es Fehler gibt, die Du in verschiedenen Phasen des Wachstums in Deinem Unternehmen machen kannst, die es über Monate oder sogar Jahre hinweg langsam zerstören können, wenn Du nicht darauf achtest? Diese Fehler...

Virtual Assistant – Chance oder Risiko?

Virtual Assistant – Chance oder Risiko?

Wie verlockend ist es, jemand zu haben, der uns unliebsame Aufgaben abnimmt, unsere Projekte unterstützt, Dinge erledigt, die wir selbst nicht beherrschen. Jemand, der immer ansprechbar ist, wenn wir keine Zeit haben. So etwas soll es geben und nennt sich virtuelle...

Die offene Tür im goldenen Käfig

Die offene Tür im goldenen Käfig

Was gibt es nicht alles für kreative Boni, um seine Mitarbeiter für ihr Tun zu belohnen. Mitarbeiterkonditionen Rabatte bei Kooperationspartnern Mitarbeiterdarlehen Mitgliedschaft im Fitnessclub Coupons für den Supermarkt Vergünstigtes Mittagessen Handy Tablet...

Drehtür oder Nest?

Drehtür oder Nest?

Das tollste Logo steht an der Glastür eines beeindruckenden Prachtbaus. Der Branchenführer. Jeder kennt ihn, kein Haushalt, kein Tag läuft ohne ihn. Und trotzdem: Der Mitarbeiterzulauf erinnert an eine Drehtür. Gerade rein und schon wieder raus. Die Belegschaft...

Authentisch in der Scheiße sitzen

Authentisch in der Scheiße sitzen

****Achtung, es folgt deutliche Sprache, wie der Titel schon vermuten lässt**** „Bei uns ist es anstrengend!“ ist die beste Eröffnung einer Stellenbeschreibung, wenn der Job einfach anstrengend ist. Punkt. Wenn ich bei Regen die Straße aufhacken muss, weil das Rohr...

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Arbeitsplatz oder Bällebad?

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, warum Incentives und Boni nicht besser sind als Mitsprache und Teilhabe.

Schubladen & Chancen

Schubladen & Chancen

Es gibt Zweifel. Nicht unbedingt bei uns, aber bei anderen. „Ihr macht agile Workshops bei KMUs? Kennen die das überhaupt?“ Uppsi, da klemmt sich aber jemand seine Finger in der Klischee-Schublade. Mal abgesehen davon, dass es DIE typischen kleinen und mittleren...

Äitscheil ist geil.

Äitscheil ist geil.

​Was tut ihr eigentlich genau? Und was ist ein agiler Workshop? Äitscheil – auch bekannt als „agil“ – ist ein oft benutztes Buzzword, dass mehrere Eigenschaften zusammenfasst. Agil meint in der Regel, dass die Arbeit an einem Projekt, einem Problem oder einer anderen...

Wörst & Wörster

Wörst & Wörster

****Achtung, folgender Text kann Spuren von Drama und völlig unangebrachter Ironie enthalten**** Es ist das worsteste Worst-Case-Szenario, das man sich nur vorstellen kann. Da geht man einfach fröhlich durch die Welt, verkauft seine Produkte an glückliche Kunden und...

Keine Zeit mehr verlieren
Elly's Ocean hilft!

Sie sind endlose Meetings leid, wollen effizienter, schneller und besser Entscheidungen für die Zukunft treffen und Ihre Projekte endlich umsetzen? Schreiben Sie uns, wir schreiben zurück.

Ein Klick noch:

2 + 2 =

Ihr Name

Wir benötigen Ihren Namen, um Sie ansprechen zu können.

Angaben zum Unternehmen (optional)

Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmen und Gründer.

Ihre Nachricht

Teilen Sie uns mit, was wir für Sie tun können. Was ist Ihr dringliches Problem? Gibt es Deadlines? Je genauer Ihre Beschreibung ist, desto effektiver können wir auf Ihre Anfrage eingehen.

Datenschutzhinweise

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Stellenanzeigen lesen sich heute wie die die Angebote aus dem Schlaraffenland und Jobs werden verkauft wie auf dem Fischmarkt.

Der Job ist totaaaaal cooooool, das Team ist ABSOLUT super, der Chef eeeeecht entspannt, das Gehalt obere Branchengrenze. Obendrauf ein Kicker-Tisch, ein Obstkorb, ein Tablet, ach, warum nur eins? Nehmen wir gleich zwei Tablets und ein Handy obendrauf.

Ganz ehrlich: Was soll das? Der Alltag spült die Wahrheit doch sofort nach oben und die Wahrheit ist: Eigentlich geht es darum, dass die Arbeit gut erledigt werden muss.

Es steht außer Frage, dass es unter den bestmöglichen Bedingungen passieren soll, aber wann sind diese Bedingungen so aus dem Ruder gelaufen?

„Um 15 Uhr gibt es Cocktails für alle auf der Dachterrasse!“

Unternehmer werden zu Animateuren, in der Hoffnung attraktive Arbeitgeber zu sein und Mitarbeiter zu halten und zu finden. Trotzdem funktioniert es nicht. Die Wechselbereitschaft ist so hoch wie nie und gekündigt wird selbst ohne Folgejob.

Unsere These dazu: Wenn man tagtäglich am gefüllten Büffet eines Clubhotels sitzt, weiß man es nicht zu schätzen. Die Gerichte wiederholen sich, denn der Koch bleibt derselbe. Er kocht, was er kann und sicher sind da ein paar Gerichte dabei, die jedem schmecken (die betriebliche Altersversorgung beispielsweise), aber sein jeweiliges Lieblingsgericht findet der Gast selten und wenn doch, dann schmeckt es anders als gewohnt und das enttäuscht.

Zum Glück – als Ergebnis langer Bemühungen von Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertretern – befinden sich die Rahmenbedingungen unseres Arbeitsalltags auf einem sehr hohen Niveau, aber die Arbeitnehmer sitzen an Büfetts, die sie nicht bestellt haben und die Köche sind ratlos oder im schlimmsten Fall beleidigt, weil das Essen nur angeknabbert zurückgeht.

Wenn das Büfett nicht zufrieden macht, was dann?

Die Zufriedenheit der Arbeitnehmer steigt mit dem Grad der Identifikation mit einem Unternehmen. Diese Identifikation steigt,

  • wenn Mitarbeiter sich gemessen an den eigenen Fähigkeiten, Kompetenzen, Neigungen verantwortlich einbringen
  • das eigene Arbeitsumfeld mitgestalte,
  • den Anteil am Unternehmensziel nachvollziehbar erleben können
  • und dafür eine angemessene Wertschätzung ihres Beitrages erhalten (nicht nur monetär).

Wie setzen Unternehmen das um?

Eine zentrale Frage hierbei ist sicher: Wie können wir es schaffen, die Mitarbeiter zu aktiven Gestaltern ihres Tätigkeitsfeldes zu machen?

Es lohnt sich, die Mitarbeiter in die Küche zu holen. Sie wissen doch selbst, wie gut so ein einfaches Butterbrot schmeckt, wenn man es selbst liebevoll belegt hat.

Es gibt keinen Plan A, kein 08/15 und keinen Trick 17.

Holen Sie Ihre Mitarbeiter an den Tisch und fragen Sie sie.

Oder fragen Sie erst uns.

8 GROSSE Fehler von Kleinunternehmen

8 GROSSE Fehler von Kleinunternehmen

Hier ist ein interessanter Gedanke: Ist Dir klar, dass es Fehler gibt, die Du in verschiedenen Phasen des Wachstums in Deinem Unternehmen machen kannst, die es über Monate oder sogar Jahre hinweg langsam zerstören können, wenn Du nicht darauf achtest? Diese Fehler...

Virtual Assistant – Chance oder Risiko?

Virtual Assistant – Chance oder Risiko?

Wie verlockend ist es, jemand zu haben, der uns unliebsame Aufgaben abnimmt, unsere Projekte unterstützt, Dinge erledigt, die wir selbst nicht beherrschen. Jemand, der immer ansprechbar ist, wenn wir keine Zeit haben. So etwas soll es geben und nennt sich virtuelle...

Die offene Tür im goldenen Käfig

Die offene Tür im goldenen Käfig

Was gibt es nicht alles für kreative Boni, um seine Mitarbeiter für ihr Tun zu belohnen. Mitarbeiterkonditionen Rabatte bei Kooperationspartnern Mitarbeiterdarlehen Mitgliedschaft im Fitnessclub Coupons für den Supermarkt Vergünstigtes Mittagessen Handy Tablet...

Drehtür oder Nest?

Drehtür oder Nest?

Das tollste Logo steht an der Glastür eines beeindruckenden Prachtbaus. Der Branchenführer. Jeder kennt ihn, kein Haushalt, kein Tag läuft ohne ihn. Und trotzdem: Der Mitarbeiterzulauf erinnert an eine Drehtür. Gerade rein und schon wieder raus. Die Belegschaft...

Authentisch in der Scheiße sitzen

Authentisch in der Scheiße sitzen

****Achtung, es folgt deutliche Sprache, wie der Titel schon vermuten lässt**** „Bei uns ist es anstrengend!“ ist die beste Eröffnung einer Stellenbeschreibung, wenn der Job einfach anstrengend ist. Punkt. Wenn ich bei Regen die Straße aufhacken muss, weil das Rohr...

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Arbeitsplatz oder Bällebad?

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, warum Incentives und Boni nicht besser sind als Mitsprache und Teilhabe.

Schubladen & Chancen

Schubladen & Chancen

Es gibt Zweifel. Nicht unbedingt bei uns, aber bei anderen. „Ihr macht agile Workshops bei KMUs? Kennen die das überhaupt?“ Uppsi, da klemmt sich aber jemand seine Finger in der Klischee-Schublade. Mal abgesehen davon, dass es DIE typischen kleinen und mittleren...

Äitscheil ist geil.

Äitscheil ist geil.

​Was tut ihr eigentlich genau? Und was ist ein agiler Workshop? Äitscheil – auch bekannt als „agil“ – ist ein oft benutztes Buzzword, dass mehrere Eigenschaften zusammenfasst. Agil meint in der Regel, dass die Arbeit an einem Projekt, einem Problem oder einer anderen...

Wörst & Wörster

Wörst & Wörster

****Achtung, folgender Text kann Spuren von Drama und völlig unangebrachter Ironie enthalten**** Es ist das worsteste Worst-Case-Szenario, das man sich nur vorstellen kann. Da geht man einfach fröhlich durch die Welt, verkauft seine Produkte an glückliche Kunden und...

Keine Zeit mehr verlieren
Elly's Ocean hilft!

Sie sind endlose Meetings leid, wollen effizienter, schneller und besser Entscheidungen für die Zukunft treffen und Ihre Projekte endlich umsetzen? Schreiben Sie uns, wir schreiben zurück.

Ein Klick noch:

7 + 12 =

Ihr Name

Wir benötigen Ihren Namen, um Sie ansprechen zu können.

Angaben zum Unternehmen (optional)

Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmen und Gründer.

Ihre Nachricht

Teilen Sie uns mit, was wir für Sie tun können. Was ist Ihr dringliches Problem? Gibt es Deadlines? Je genauer Ihre Beschreibung ist, desto effektiver können wir auf Ihre Anfrage eingehen.

Datenschutzhinweise

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen