021197176549 sos@ellys-ocean.de

Offene Geheimnisse des Scheiterns

Für die Grammatik-Fans unter uns, fangen wir mal ganz groß an:

Einfaches Präsens: Ich scheitere
Präteritum: Ich scheiterte
Plusquamperfekt: Ich war gescheiter(t)
Perfekt: Ich bin gescheiter(t)
Futur I: Ich werde scheitern
Futur II: Ich werde gescheiter(t) sein

Die unterschiedlichen Zeitformen dieses Wortes, bringen erstaunlicherweise auch das Wort „gescheit“ mit. Ein – wie wir finden – raffinierter Spielzug der deutschen Sprache!

Offenes Geheimnis Nummer 1: Wir lernen immer etwas! Und wenn wir das von vornherein als mögliches schlimmstes Ergebnis unseres Tuns mit dem wunderschön „gescheiten“ Futur II einkalkulieren, dann können wir uns das einfache Präsens vielleicht schon sparen, denn das

  1. offene Geheimnis ist schon im Vorhinein die Haltung, mit der wir Dinge in Angriff nehmen. Sparen wir uns also auch gleich das Futur I.
    Im das Land der Bedenkenträger packen wir uns den persönlichen Rucksack mit einer guten Argumentation für unser Scheitern voll. Jederzeit parat, wenn wir kurz einmal straucheln, und zack wird es ausgepackt, um es den kritisch um uns kreisenden Geiern zum Fraß vorzuwerfen.

Also lassen wir das doch einfach. Solange wir im Tun sind, arbeiten wir an Lösungen. Scheitern ist die letzte Instanz einer ganz langen Kette des Wechsels aus Idee-Test-Feedback-Idee-Test-Feedback-Idee…

Wenn uns dann nichts mehr einfällt, wird der Schampus geöffnet und „Perfekt“ gefeiert, denn „Mist, ich bin gescheitert“, aber „Hey! Ich habe alles gegeben.“

Offenes Geheimnis Nummer 3: Scheitern ist nur peinlich, wenn es öffentlich sichtbar ist. Wenn wir uns nur vor uns selbst rechtfertigen müssten, ist‘s mitunter auch quälend, aber meist durchaus erträglicher.

Es ist völlig egal, was die Kritiker sagen, denn keiner von denen steckte in Deinen Schuhen! Keiner hat die Verantwortung für diese Aufgabe übernommen und sich daran abgearbeitet. Dir hat man sie übertragen und zugetraut und Du hast sie Dir zugetraut, also bestand die Möglichkeit des Erfolges.

Ein typischer Schritt ist der vor Dein inneres Gericht und Du verurteilst Dich selbst. Oh ja, es gibt genug Zeugen, die diesen Gerichtssaal gerne mit betreten und lautstark-kräftig alle Aspekte rückblickend durchdiskutieren. Hätte, wäre, könnte, sollte.
Typisch, aber ab einem gewissen Punkt völlig unsinnig, denn das Scheitern ist passiert und die einzelnen Komponenten werden in dieser Konstellation nie wieder zusammentreffen.

Mit der Frage nach dem „Warum?“ bleiben wir viel zu lange in einer Ohnmacht kleben. Wenn Du nach vorne blicken willst, dann frag‘ Dich doch mal „Wozu bin ich gescheitert?“ Die Antworten darauf öffnen wieder neue Lösungswege für Deine nächsten Schritte und geben Dir definitiv ein besseres Gefühl.

„Erfolg ist die Fähigkeit von Misserfolg zu Misserfolg zu schreiten, ohne die Begeisterung zu verlieren.“ (Winston Churchill)

Wie Du mehr Begeisterung fürs Scheitern findest, zeigen wir Dir gerne in unserem Workshop am 24. März 2022. Mehr darüber hier.

 

8 GROSSE Fehler von Kleinunternehmen

8 GROSSE Fehler von Kleinunternehmen

Hier ist ein interessanter Gedanke: Ist Dir klar, dass es Fehler gibt, die Du in verschiedenen Phasen des Wachstums in Deinem Unternehmen machen kannst, die es über Monate oder sogar Jahre hinweg langsam zerstören können, wenn Du nicht darauf achtest? Diese Fehler...

Virtual Assistant – Chance oder Risiko?

Virtual Assistant – Chance oder Risiko?

Wie verlockend ist es, jemand zu haben, der uns unliebsame Aufgaben abnimmt, unsere Projekte unterstützt, Dinge erledigt, die wir selbst nicht beherrschen. Jemand, der immer ansprechbar ist, wenn wir keine Zeit haben. So etwas soll es geben und nennt sich virtuelle...

Die offene Tür im goldenen Käfig

Die offene Tür im goldenen Käfig

Was gibt es nicht alles für kreative Boni, um seine Mitarbeiter für ihr Tun zu belohnen. Mitarbeiterkonditionen Rabatte bei Kooperationspartnern Mitarbeiterdarlehen Mitgliedschaft im Fitnessclub Coupons für den Supermarkt Vergünstigtes Mittagessen Handy Tablet...

Drehtür oder Nest?

Drehtür oder Nest?

Das tollste Logo steht an der Glastür eines beeindruckenden Prachtbaus. Der Branchenführer. Jeder kennt ihn, kein Haushalt, kein Tag läuft ohne ihn. Und trotzdem: Der Mitarbeiterzulauf erinnert an eine Drehtür. Gerade rein und schon wieder raus. Die Belegschaft...

Authentisch in der Scheiße sitzen

Authentisch in der Scheiße sitzen

****Achtung, es folgt deutliche Sprache, wie der Titel schon vermuten lässt**** „Bei uns ist es anstrengend!“ ist die beste Eröffnung einer Stellenbeschreibung, wenn der Job einfach anstrengend ist. Punkt. Wenn ich bei Regen die Straße aufhacken muss, weil das Rohr...

Arbeitsplatz oder Bällebad?

Arbeitsplatz oder Bällebad?

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, warum Incentives und Boni nicht besser sind als Mitsprache und Teilhabe.

Schubladen & Chancen

Schubladen & Chancen

Es gibt Zweifel. Nicht unbedingt bei uns, aber bei anderen. „Ihr macht agile Workshops bei KMUs? Kennen die das überhaupt?“ Uppsi, da klemmt sich aber jemand seine Finger in der Klischee-Schublade. Mal abgesehen davon, dass es DIE typischen kleinen und mittleren...

Äitscheil ist geil.

Äitscheil ist geil.

​Was tut ihr eigentlich genau? Und was ist ein agiler Workshop? Äitscheil – auch bekannt als „agil“ – ist ein oft benutztes Buzzword, dass mehrere Eigenschaften zusammenfasst. Agil meint in der Regel, dass die Arbeit an einem Projekt, einem Problem oder einer anderen...

Wörst & Wörster

Wörst & Wörster

****Achtung, folgender Text kann Spuren von Drama und völlig unangebrachter Ironie enthalten**** Es ist das worsteste Worst-Case-Szenario, das man sich nur vorstellen kann. Da geht man einfach fröhlich durch die Welt, verkauft seine Produkte an glückliche Kunden und...

Keine Zeit mehr verlieren
Elly's Ocean hilft!

Sie sind endlose Meetings leid, wollen effizienter, schneller und besser Entscheidungen für die Zukunft treffen und Ihre Projekte endlich umsetzen? Schreiben Sie uns, wir schreiben zurück.

Ein Klick noch:

1 + 3 =

Ihr Name

Wir benötigen Ihren Namen, um Sie ansprechen zu können.

Angaben zum Unternehmen (optional)

Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmen und Gründer.

Ihre Nachricht

Teilen Sie uns mit, was wir für Sie tun können. Was ist Ihr dringliches Problem? Gibt es Deadlines? Je genauer Ihre Beschreibung ist, desto effektiver können wir auf Ihre Anfrage eingehen.

Datenschutzhinweise

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen