+491722122005 sos@ellys-ocean.de
Spassgarantie

Das große Elly-Interview

Unser Beitrag für die Blogparade: Was macht die Selbständigkeit mit mir? #lebensgefühl_selbständig

Wer unsere Gründergeschichte (https://ellys-ocean.de/ueber-uns/) kennt, kommt schnell drauf, dass wir uns ohne Selbstständigkeit vermutlich nie kennen gelernt hätten. Oder vielleicht doch, denn wir entdecken quasi täglich Knotenpunkte unserer Leben. Wir brauchten uns beispielsweise gar nicht auf einen Steuerberater für unsere GbR einigen, denn wir hatten schon denselben.

Was uns auch eint: Wir sind Workshopgirls! Und so wollten wir uns zwar gegenseitig interviewen, aber dann wurde eine spontane Post-it-Orgie auf dem virtuellen Whiteboard daraus.

Hier das verschriftlichte Ergebnis mit dem Titel:

LexoffiveBlogparade

Was hat Elly aus deiner Soloselbstständigkeit gemacht?

Wie verhindern wir Streit?

Barbara: Wir sind beide offic-elly in love mit unserem Unternehmen.

Mein Tanzbereich, dein Tanzbereich. Und wir stehen beide bei Elly auf der Tanzkarte.

Helga: Ich genieße es, kollegialen Austausch zu haben und freue mich, dass wir bislang gut miteinander klarkommen. Und ich freue mich irgendwie schon auf unseren ersten Streit, weil ich glaube, dass wir den auch schaffen werden.

 

Sind wir uns immer einig?

Helga: Es ist ein Abenteuer! Da wir beide unsere eigenen Welten haben, ist eine spannende Form von Unabhängigkeit und gleichzeitiger Verpflichtung dem anderen gegenüber da.

Barbara: Es gibt eine große Verbundenheit. Ich sehe viele andere spannende Projekte und sie kitzeln mich nur bedingt, weil da schon eine Homebase ist: Elly. Dieser „Flotte Dreier“ macht es so interessant: Was will ich, was willst du, was will Elly (das entscheidet).

 

Entscheiden wir immer beide?

Barbara: Wir ergänzen uns, obwohl oder weil wir (nicht) gleich ticken.

 

Was ist der Nachteil?

Barbara: Allein entscheiden ist natürlich komfortabel. Besser wird es dadurch nicht.

Helga: Allein Verantwortung zu tragen ist dafür aber auch nicht immer so lustig. Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude, wa!

 

Was sind Vorteile?

Barbara: Wir lernen voneinander. Wir haben beide nichts zu verlieren, weil wir autark bleiben können.

Helga: Die Sichtbarkeit potenziert sich und vier Augen sehen mehr als zwei.

Barbara: Projekte werden eher durchgezogen, denn wir arbeiten nach dem Pareto-Prinzip (eine macht 80 Prozent und die jeweils andere die fehlenden 20 Prozent).

 

Was ist uns wichtiger: Geld und Ruhm oder…?

Helga: Elly ist ein ständiger Aha-Moment. Selbständig bedeutet nicht, einsamer Kämpfer zu sein. Auch in der Selbständigkeit kann man mehrere Leben parallel leben. Gemeinsame Projekte, eigene Ideen.

Für mich ist Elly’s Ocean eine Bestätigung, dass es da jemand gibt, der an die gleichen Projekte glaubt wie ich.

Elly verstärkt mein Gefühl der Selbstständigkeit. Das Gefühl, Dinge zu gestalten, auszuprobieren.

Egal wie erfolgreich die Projekte sind, sie machen immer erfahrungsreicher.

 

Was schätzen wir aneinander?

Barbara: Wir haben ganz unterschiedliche Erfahrungen und Wissen.

Helga stellt genau die richtigen Fragen. An Sachlichkeit ist Helga nicht zu überbieten. Sie sieht den Kern in Dingen, die hinter Glaubenssätzen, Emotionen oder sonstigen Vorhängen stehen.

Helga: Barbara hat Visionen, ein super Fundament in der Selbständigkeit und einen unermüdlichen Spirit Dinge auszuprobieren. Barbara ist schon länger selbständig als ich und sieht dort Chancen und Risiken, wo ich sie nicht sehe.

Ich dachte immer, ich sei strukturiert genug in Projekten, aber letztlich ist Barbara diejenige, die einen Rahmen hält und dafür sorgt, dass ich nicht ausbüchse.

 

Das ging ja alles sehr schnell. Gab es Momente des Zweifelns?

Barbara: Ich habe eigentlich nie in Frage gestellt, ob das mit uns klappt. Warum auch?

Helga: Ich habe mega-großes Vertrauen zu Barbara und manchmal einen Heidenrespekt. …oft sogar… Die Arbeit mit Barbara und ihr Feedback macht mich reicher. Unbezahlbar, um ehrlich zu sein.

 

Was sind unsere Ziele (mittelfristig?)

Helga: Wir wollen unsere Elly noch vielen Unternehmen auf den Schoß setzen. Elly hat einen sprühenden Spirit und glaubt an die Selbstwirksamkeit von Unternehmen. Daran wollen wir gerne möglichst viele erinnern.

 

Was sind unsere Ziele (langfristig?)

Barbara: Elly soll eines Tages unsere Rente finanzieren.

Helga:  …möglichst früh! 😉 Joke, denn irgendwie macht der Elly-Job Laune!

Barbara: Du kennst doch die Firmen, wo der 80-jährige Senior noch durch die Hallen schlurft.

Helga: Ich werde hüpfen! Mit Rollator!

Barbara: Und ich sitz vorne drauf. 🙂

*Herzchenregen setzt ein*

Workshopper
Was können Führungskräfte tun für ein besseres Fehlerklima?

Was können Führungskräfte tun für ein besseres Fehlerklima?

Führungskräfte können ein Klima schaffen, in dem Fehler nicht als Scheitern, sondern als Lernchance gesehen werden, indem sie folgende Maßnahmen ergreifen: Vorbild sein: Führungskräfte sollten selbst offen über ihre eigenen Fehler sprechen und ihre eigenen...

Warum sich eine bessere Fehlerkultur nicht befehlen lässt

Warum sich eine bessere Fehlerkultur nicht befehlen lässt

Eine bessere Fehlerkultur im Team kann nicht allein durch Befehle von oben integriert werden, da die Einbindung der Teammitglieder und ihre aktive Beteiligung von entscheidender Bedeutung sind. Hier sind fünf Beispiele, warum eine bessere Fehlerkultur nicht durch...

5 Gründe, warum ein Unternehmen seine Fehlerkultur verbessern sollte

5 Gründe, warum ein Unternehmen seine Fehlerkultur verbessern sollte

Ein Unternehmen sollte seine Fehlerkultur verbessern aus folgenden Gründen: Förderung von Innovation und Kreativität: Eine positive Fehlerkultur ermutigt Mitarbeiter, Risiken einzugehen und kreative Ideen zu entwickeln. Durch das Lernen aus Fehlern können innovative...

Wie unterstützt eine bessere Fehlerkultur das Team ganz konkret?

Wie unterstützt eine bessere Fehlerkultur das Team ganz konkret?

Eine bessere Fehlerkultur kann ein Team auf vielfältige Weise unterstützen. Hier sind fünf konkrete Beispiele dafür: Offene Kommunikation und Vertrauen: Eine positive Fehlerkultur ermöglicht den Teammitgliedern, offen über Fehler zu sprechen, sie zu teilen und aus...

Wie können Unternehmen das Stigma des Scheiterns ablegen?

Wie können Unternehmen das Stigma des Scheiterns ablegen?

Scheitern macht gescheiter. Die größten Innovatoren sind nur so groß geworden, weil sie nicht nach dem ersten Scheitern wimmernd aufgegeben haben, sondern sich den Ruß von der Stirn gewischt und einen neuen Versuch gewagt haben. Was können  Unternehmen tun, damit das...

Anzeichen dafür, dass die Fehlerkultur mies ist

Anzeichen dafür, dass die Fehlerkultur mies ist

Es gibt Anzeichen, die darauf hinweisen, dass ein Unternehmen keine gute Fehlerkultur hat. Entdeckst du manche davon in deinem Unternehmen? Angst vor Fehlern: Wenn Mitarbeiter Angst haben, Fehler zu machen, weil sie negative Konsequenzen fürchten und glauben, dass...

Scheitern ist eine Herausforderung

Scheitern ist eine Herausforderung

Es gibt unzählige Herausforderungen, mit denen Unternehmen beim Umgang mit Scheitern konfrontiert sind. Einige der häufigsten Probleme, die uns bei der Arbeit mit ihnen begegnen, sind: Angst vor Reputationsschäden: Unternehmen befürchten, dass ihnen die öffentliche...

Workshop: Schöner scheitern – Immun gegen Business-Rückschläge

Workshop: Schöner scheitern – Immun gegen Business-Rückschläge

​Scheitern ist ein Teil des Lebens. Und doch versuchen wir, Fehler zu vermeiden, und wir fürchten uns vor dem Urteil anderer. In Unternehmen kann diese Angst vor dem Scheitern dazu führen, dass Mitarbeiter zu vorsichtig sind und sich nicht trauen, neue Dinge...

Keine Zeit mehr verlieren
Elly's Ocean hilft!

Sie sind endlose Meetings leid, wollen effizienter, schneller und besser Entscheidungen für die Zukunft treffen und Ihre Projekte endlich umsetzen? Schreiben Sie uns, wir schreiben zurück.

Ein Klick noch:

2 + 7 =

Ihr Name

Wir benötigen Ihren Namen, um Sie ansprechen zu können.

Angaben zum Unternehmen (optional)

Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmen und Gründer.

Ihre Nachricht

Teilen Sie uns mit, was wir für Sie tun können. Was ist Ihr dringliches Problem? Gibt es Deadlines? Je genauer Ihre Beschreibung ist, desto effektiver können wir auf Ihre Anfrage eingehen.

Datenschutzhinweise

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen