+491722122005 sos@ellys-ocean.de
Ein Elefant ist kein Turnierpferd

Unternehmens-Indikator Rentnerglück

Es ist hinlänglich bekannt, dass dem ehemaligen Mitarbeiter – egal ob gekündigt oder in Rente – eher nur ein klitzekleiner Zipfel der unternehmerischen Aufmerksamkeit zuteilwird.

Wir glauben, die Ehemaligen sind mitunter auch nach Dienstaustritt noch relevant für das Unternehmen. Sind Botschafter einer Unternehmenskultur, in der sie zwar nicht mehr leben, aber die sich eben auch in dem Umgang mit ehemaligen Mitarbeitern zeigt.
Zudem könnten sie auch wieder interessant werden als Testimonials, Mentoren oder Mitarbeiter.

Da schmeißen wir doch mal ein paar Gedanken in den Raum.

  • Mitarbeiter, die gekündigt haben, stellen nicht selten fest, dass der ursprüngliche Arbeitsplatz vielleicht doch ganz nett war. Sie haben sich woanders ausgetobt oder weiterentwickelt und kehren ganz gerne in den Heimathafen zurück.
  • Rentner haben sich nicht unbedingt gerne aus dem Berufsleben verabschiedet. Sie identifizierten sich oftmals über Jahre mit dem Arbeitgeber und kramen gerne nostalgische Geschichten aus der guten alten Zeit hervor. Vielleicht sind sie sehr gut geeignet, als Testimonial das zu bewerben, was den Arbeitgeber ausgemacht hat. (Stichwort: Storytelling)
  • Mitarbeiter, denen man gekündigt hat, will man vielleicht nicht wirklich zurückhaben, denn irgendeinen ungemütlichen Grund hat es für diesen Schritt ja gegeben, aber wenn man sich mit Anstand getrennt hat, sind auch diese Mitarbeiter mitunter wohlwollende Fürsprecher.
  • 5 Tage die Woche will der Rentner vielleicht nun wirklich nicht mehr arbeiten, aber vielleicht springt er tageweise ein, wenn die Grippewelle kommt, die Belegschaft zu Hause bleiben muss und ein wertvoller Auftrag fertiggestellt werden muss. Ja, auch Rentner wollen gebraucht werden.
  • Die Qualität im Unternehmen sackt ab, weil der Rentner säckeweise Hoheitswissen mitgenommen hat, das er sich über Jahre angeeignet aber nie dokumentiert hat, weil andere Dinge wichtiger waren. Vielleicht ist er jetzt der richtige Berater, Ausbilder, Lehrer und Mentor für die nachfolgende Mitarbeitergeneration.

Es lohnt sich da einmal frisch draufzuschauen und Erkenntnisse für die Zukunft zu nutzen.

Unternehmen, die ihre Unternehmenskultur auf stabile Beine stellen wollen, tut gut daran, sich auch damit zu beschäftigen, wie sie ehemalige Mitarbeiter einbinden können, um Wertschätzung und Wissenstransfer zu fördern.

Wir unterstützen Sie dabei mit unseren Aufbruchworkshops.

Aufbruch-Workshop (Paket 3)

Was können Führungskräfte tun für ein besseres Fehlerklima?

Was können Führungskräfte tun für ein besseres Fehlerklima?

Führungskräfte können ein Klima schaffen, in dem Fehler nicht als Scheitern, sondern als Lernchance gesehen werden, indem sie folgende Maßnahmen ergreifen: Vorbild sein: Führungskräfte sollten selbst offen über ihre eigenen Fehler sprechen und ihre eigenen...

Warum sich eine bessere Fehlerkultur nicht befehlen lässt

Warum sich eine bessere Fehlerkultur nicht befehlen lässt

Eine bessere Fehlerkultur im Team kann nicht allein durch Befehle von oben integriert werden, da die Einbindung der Teammitglieder und ihre aktive Beteiligung von entscheidender Bedeutung sind. Hier sind fünf Beispiele, warum eine bessere Fehlerkultur nicht durch...

5 Gründe, warum ein Unternehmen seine Fehlerkultur verbessern sollte

5 Gründe, warum ein Unternehmen seine Fehlerkultur verbessern sollte

Ein Unternehmen sollte seine Fehlerkultur verbessern aus folgenden Gründen: Förderung von Innovation und Kreativität: Eine positive Fehlerkultur ermutigt Mitarbeiter, Risiken einzugehen und kreative Ideen zu entwickeln. Durch das Lernen aus Fehlern können innovative...

Wie unterstützt eine bessere Fehlerkultur das Team ganz konkret?

Wie unterstützt eine bessere Fehlerkultur das Team ganz konkret?

Eine bessere Fehlerkultur kann ein Team auf vielfältige Weise unterstützen. Hier sind fünf konkrete Beispiele dafür: Offene Kommunikation und Vertrauen: Eine positive Fehlerkultur ermöglicht den Teammitgliedern, offen über Fehler zu sprechen, sie zu teilen und aus...

Wie können Unternehmen das Stigma des Scheiterns ablegen?

Wie können Unternehmen das Stigma des Scheiterns ablegen?

Scheitern macht gescheiter. Die größten Innovatoren sind nur so groß geworden, weil sie nicht nach dem ersten Scheitern wimmernd aufgegeben haben, sondern sich den Ruß von der Stirn gewischt und einen neuen Versuch gewagt haben. Was können  Unternehmen tun, damit das...

Anzeichen dafür, dass die Fehlerkultur mies ist

Anzeichen dafür, dass die Fehlerkultur mies ist

Es gibt Anzeichen, die darauf hinweisen, dass ein Unternehmen keine gute Fehlerkultur hat. Entdeckst du manche davon in deinem Unternehmen? Angst vor Fehlern: Wenn Mitarbeiter Angst haben, Fehler zu machen, weil sie negative Konsequenzen fürchten und glauben, dass...

Scheitern ist eine Herausforderung

Scheitern ist eine Herausforderung

Es gibt unzählige Herausforderungen, mit denen Unternehmen beim Umgang mit Scheitern konfrontiert sind. Einige der häufigsten Probleme, die uns bei der Arbeit mit ihnen begegnen, sind: Angst vor Reputationsschäden: Unternehmen befürchten, dass ihnen die öffentliche...

Workshop: Schöner scheitern – Immun gegen Business-Rückschläge

Workshop: Schöner scheitern – Immun gegen Business-Rückschläge

​Scheitern ist ein Teil des Lebens. Und doch versuchen wir, Fehler zu vermeiden, und wir fürchten uns vor dem Urteil anderer. In Unternehmen kann diese Angst vor dem Scheitern dazu führen, dass Mitarbeiter zu vorsichtig sind und sich nicht trauen, neue Dinge...

Keine Zeit mehr verlieren
Elly's Ocean hilft!

Sie sind endlose Meetings leid, wollen effizienter, schneller und besser Entscheidungen für die Zukunft treffen und Ihre Projekte endlich umsetzen? Schreiben Sie uns, wir schreiben zurück.

Ein Klick noch:

3 + 4 =

Ihr Name

Wir benötigen Ihren Namen, um Sie ansprechen zu können.

Angaben zum Unternehmen (optional)

Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmen und Gründer.

Ihre Nachricht

Teilen Sie uns mit, was wir für Sie tun können. Was ist Ihr dringliches Problem? Gibt es Deadlines? Je genauer Ihre Beschreibung ist, desto effektiver können wir auf Ihre Anfrage eingehen.

Datenschutzhinweise

Ihre Anfrage wird verschlüsselt per https an unseren Server geschickt. Wir werden Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen